Um Ihnen ein besseres Navigationserlebnis zu bieten, verwendet die Website Cookies. Wir verwenden auf dieser Seite Cookies, geben Sie Ihre Einwilligung.

Trekkingrouten

Scopri i nostri trekking
Dosso di Costalta-Hügel von Costalta

Dosso di Costalta-Hügel von Costalta

Schwierigkeitsgrad:
Facile

Höhenmeter:
963 m

Dauer:
05:00 h

Eine klassische Wanderroute durch die prächtigen Wälder von Pinè, um einen der charakteristischsten Berge dieser Gegend zu erklimmen, nämlich „Dosso di Costalta“ (1957m), mit seiner herrlichen 360-Grad-Aussicht.

Dos de la Mot

Dos de la Mot

Schwierigkeitsgrad:
Facile

Höhenmeter:
106 m

Dauer:
01:00 h

Die Route ist,  mit nicht übermäßigen Steigungen auf Wegen und Saumpfaden, stets im Schatten eines üppigen Waldes, für alle geeignet.

Sorgente Ferruginosa

Sorgente Ferruginosa

Schwierigkeitsgrad:
Facile

Höhenmeter:
451 m

Dauer:
01:45 h

Der Wanderweg von Segonzano

Der Wanderweg von Segonzano

Schwierigkeitsgrad:
Facile

Höhenmeter:
729 m

Dauer:
05:00 h

Eine Route von geologischem und naturkundlichem Interesse, mit langen, auf Saumpfaden verlaufenden Walddurchquerungen und Einkehrmöglichkeiten in lieblichen Ortschaften.  Die Wallfahrtskirche „Madonna dell’Aiuto – Mariahilf” verleiht dieser Wanderroute auch einen bedeutenden künstlerischen und religiösen Inhalt.

Val Regnana

Val Regnana

Schwierigkeitsgrad:
Media

Höhenmeter:
551 m

Dauer:
04:00 h

Der Naturkundepfad von laghetto Vedes

Der Naturkundepfad von laghetto Vedes

Schwierigkeitsgrad:
Facile

Höhenmeter:
942 m

Dauer:
05:30 h

Eine naturkundlich gesehen interessante Route, die gänzlich durch Nadelwälder führt, lediglich von den Lichtungen der zahlreichen Bauernhäuser unterbrochen.

San Lazzaro - Dolasi (SAT 422)

San Lazzaro - Dolasi (SAT 422)

Schwierigkeitsgrad:
Facile

Höhenmeter:
655 m

Dauer:
02:20 h

Ein Wanderweg, der von der Kapelle San Lazzaro bis nach Dolasi führt, und zwar durch das Tal Val dei Molinari und weiter auf der Straße nach Cortesano. Er ist die direkteste Verbindung, die zur Hochebene des Argentario führt – nach den Minen benannt, in denen einst Silbererz abgebaut wurde.

Wanderung der Steinbrüche

Wanderung der Steinbrüche

Schwierigkeitsgrad:
Facile

Höhenmeter:
329 m

Dauer:
03:30 h

Eine schöne, unkomplizierte Wanderung, die zum Großteil auf Waldwegen und Forststraßen verläuft, bei der man faszinierende Orte in den Wäldern, oberhalb der Ortschaft Albiano entdecken kann.

Der Wanderweg von Mancabrot und von Lac De Montesel

Der Wanderweg von Mancabrot und von Lac De Montesel

Schwierigkeitsgrad:
Sconosciuta

Höhenmeter:
394 m

Dauer:
03:30 h

Eine Route, reich an naturkundlichem, historischem und archäologischem Interesse. Die Route führt durch das uralte Vulkangestein, den Porphyr des Bergsattels von Mancabrot, bis hin zum jüngsten Gestein, d. h. zum Speichergestein der Meere vom Monte Corona. Archäologische Funde legen Zeugnis darüber ab, dass diese Stätten schon während der Bronzezeit besiedelt waren, und das Vorhandensein von Kupfer, Blei und Silber lässt darauf schließen, dass hier schon in grauer Vorzeit die Erzgewinnung eine bedeutende Rolle spielte.

PorphyrTrekkingtour

PorphyrTrekkingtour

Schwierigkeitsgrad:
Difficile

Höhenmeter:
3621 m

Dauer:
20:15 h

Eine fantastische ringförmige Trekkingtour mit Start und Ziel in Palù dei Mocheni. In vier Tagen wandert man über den gesamten Kamm der Gipfel, die das bezaubernde Fersental krönen