Um Ihnen ein besseres Navigationserlebnis zu bieten, verwendet die Website Cookies. Wir verwenden auf dieser Seite Cookies, geben Sie Ihre Einwilligung.

Naturreservat Alta Val di Cembra-Avisio

Das Naturreservat “Alta Val di Cembra-Avisio” entstand im Jahr 2011, dank eines freiwilligen Abkommens zwischen lokalen Körperschaften und der Provinz Trento.
Derzeit dehnt es sich über die Gebiete der Gemeinden Altavalle, Capriana und Segonzano aus. Ziel war, die wertvolle Artenvielfalt des Alta Val di Cembra zu erhalten und zur nachhaltigen ökonomischen Entwicklung dieser Gebiete beizutragen. Dieses Naturreservat umfasst die Zonen, die im Gebiet des Oberen Val di Cembra wegen ihres Naturhaushaltes als besonders schutzbedürftig gelten: Dabei handelt es sich um die Orte der “Rete Natura 2000”, die lokalen Reservate (sie befinden sich hauptsächlich auf dem Grat von Dossone di Cembra) und den Flusslauf des Avisio. Sie sind durch Flächen verbunden, die als ökologische Korridore dienen. Dieses Netz der Naturreservate bzw. Landschaftsschutzgebiete nimmt sich der Erhaltung der Natur an, betreibt Forschung und Umwelterziehung. Ferner fördert es Besucherrundgänge und vermittelt Kenntnisse über das Gebiet des Oberen Val di Cembra. Zweck ist die landschaftlichen, historischen, geologischen, kulturellen und gastromischen Besonderheiten aufzuwerten. Aber grundlegende Zielsetzung ist es, dieses Netz der Naturreservate zu schützen und das jeweilige Gebiet aufzuwerten, und zwar durch nachhaltige ökonomische Aktivitäten zugunsten der lokalen Gemeinschaft.

Informationen: Comune di Altavalle. Tel. 0461 685003 - www.reteriservevaldicembra.tn.it - reteriservecembra@gmail.com