Um Ihnen ein besseres Navigationserlebnis zu bieten, verwendet die Website Cookies. Durch das Durchsuchen der Website, autorisieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mariahilfskirche

In Segonzano, im Schatten eines Jahrhundert alten Lindenbaums steht die im Jahre 1961 restaurierte Mariahilfskirche. Im Inneren der Kirche befindet sich das „Wunder"-Bild der Heiligen Jungfrau, eine Kopie des Mariahilf-Gemäldes von Lukas Cranach, in Innsbruck aufbewahrt. Es wurde im Jahre 1682-83 vom Baron Francescao Ferdinando von Prato erworben und nach Segonzano gebracht.
Das Gemälde war anfänglich in einem Kapitell in der Nähe von Segonzano ausgestellt, wo es bald zum Ziel vieler Pilger wurde. Das Kapitell wurde nach und nach ausgebaut und im Jahre 1820 in eine Wallfahrtsstätte umgestaltet. Neben der Kirche stand eine Klause, die Mitte des XIX: Jahrhunderts errichtet wurde und 1971 nach dem Tode des letzten Klausners abgerissen wurde.  

Ort: Segonzano